Ein Interview über das Großwerden

Ich habe Janet Thiemann besucht, eine taffe Geschäftsführerin, die tatsächlich erst 33 Jahre alt ist! Das hätte ich nie gedacht, denn ihr Auftreten ist so selbstsicher, ihre Aussagen sind so klar und voller Überzeugung, wie ich es nur von deutlich älteren Frauen kenne. Sie leitet die MAPP-Empowerment GmbH. Das Sozialunternehmen mit 16 Mitarbeiterinnen sitzt in Magdeburg und sein Programm der ELTERN-AG wird in ganz Deutschland angeboten. Das hat Janet Thiemann vor Jahren mitentwickelt, damals noch als Studentin. Sie selbst sagt von sich, sie sei sehr emanzipiert und wünsche sich, dass auch andere Frauen ihre eigenen Fähigkeiten erkennen und sich weiterentwickeln. Die MAPP-Empowerment GmbH wird diese Woche den internationalen Award „Woman are Future“ als Frauen förderndes Unternehmen entgegen nehmen.


Wow, eine Frau!

Heute ist Weltfrauentag! Werdet ihr feiern? Ich muss gestehen, dass ich es eigentlich ein bisschen albern finde, an diesem Tag Glückwünsche zu erhalten. Generell ist es befremdlich für mich, wenn ich allein aufgrund meines Geschlechts eine Sonderbehandlung genieße. Damit meine ich zum Beispiel den aufgehaltenen Mantel oder den Vortritt an einem Buffet. Das mag daran liegen, dass ich mich den Männern gleichwertig fühle. Vermutlich, weil ich im Gegensatz zu Frauen in vorangegangenen Generationen nie für meine Gleichberechtigung kämpfen musste.


Ausgezeichnet!

He, Ladys! Am Donnerstag werden in Magdeburg Auszeichnungen verliehen. Unter dem Titel „Women – Frauen gestalten Zukunft“ stehen Frauen im Fokus, die uns mit ihrem Wirken ein Vorbild sind, sowie Unternehmen im Land, die Frauen besonders fördern. Auch die MAPP-Empowerment GmbH wird ausgezeichnet, so viel weiß ich schon. Sie bietet über www.eltern-ag.de Kurse für Eltern „in besonders belastenden Lebenssituationen“ an, steht dort auf der Seite. Und sie besetzt Führungspositionen bewusst mit Frauen. Ich glaube, ich frage die Geschäftsführerin gleich mal nach einem Termin für ein Interview. Seid ihr neugierig? Dann schaut in den nächsten Tagen doch mal wieder vorbei!

Ach ja, hier noch ein paar Infos zur Veranstaltung „Women – Frauen gestalten Zukunft“:
https://www.facebook.com/eu.project.women/posts/428419917260436  Ich selbst werde auch dort sein und euch anschließend natürlich berichten!

Wir sind online!

Meine sehr verehrten Damen und Herrinnen,
liebe Frauen,
hallo, Fräuleins,
he, Mädels!

Ich freu‘ mich so: Wir sind online! Oder auf Deutsch: Wir sind verbunden, im Dialog, wir halten Schritt. Wohin es geht? Na, geradewegs nach vorn, in die Zukunft! Und die soll rosa werden, wenn ich mich dieses Klischees ausnahmsweise bedienen darf. Mit „rosa“ meine ich eigentlich „weiblich“. Zumindest soll unsere Zukunft freundlicher werden – auch frauenfreundlicher.

Denn momentan scheinen sich die jungen Frauen in Sachsen-Anhalt nicht wirklich wohl zu fühlen. Habt ihr gewusst, dass das Land seit der Wende circa 500.000 Einwohner verloren hat und die Mehrzahl von ihnen Frauen sind? In manchen Gegenden kommen im Durchschnitt auf 100 Männer im Alter von 25 bis 30 Jahren etwa ein Drittel weniger Frauen! Ich war geschockt, als ich das gelesen habe!


Seite 24 von 24
Logos Förderer